Kirschkernkissen in der Mikrowelle erwärmen

Endlich, das neue Kirschkernkissen ist da. Der Postbote hat es soeben gebracht und nun soll es auch direkt ausprobiert werden. Man freut sich schon auf das wohlige Gefühl der Wärme, welches man gleich verspüren wird. Doch, wie erwärmt man das Kissen eigentlich richtig?

In der Mikrowelle aufheizen

Grundsätzlich kann man ein Kirschkernkissen in der Mikrowelle erwärmen oder im Backofen. Beides ist möglich, doch da die Mikrowelle deutlich schneller ist, wird dieser Weg gerne bevorzugt. Außerdem kann man hier sehr gut kontrollieren, wie warm das Kissen wird. Der Energieverbrauch spielt sicherlich auch noch eine Rolle. Da der Ofen erstmal warm werden muss und dann auch das Kissen noch einige Zeit zum erwärmen braucht, dauert dieser Vorgang um einiges länger und zieht mehr Strom.

Kirschkernkissen erwärmen in der Mikrowelle: Watt, Dauer & Co.

kirschkernkissen-mikrowelleSo sollte man sein Kirschkernkissen in der Mikrowelle erwärmen:

    • Mikrowelle auf max. 600 Watt einstellen
    • falls die Wattzahl nicht bekannt ist, erstmal auf niedrigster Stufe für 30 Sek. testen
    • bei 600 Watt das Kissen ca. 1-2 Minuten erhitzen
    • ggf. Wärmegrad testen, welcher am angenehmsten ist
    • sauberen Drehteller nutzen, wenn vorhanden
    • kurz am Handgelenk testen, ob die Temperatur des Kirschkernkissens passt.

Falls die Temperatur auf anhieb nicht passt, kann man das Kissen in langsamen Schritten weiter erwärmen. Solange, bis man eine angenehme Temperatur erreicht hat.

Aber Achtung: man sollte es nicht übertreiben, sonst können die Kirschkerne im Kissen verbrennen. Das richt nicht nur unangenehm, sondern auch das Kissen ist danach nicht mehr zu gebrauchen. Im schlimmsten Fall, kann der Bezug sogar anfangen zu brennen. Deshalb sollte man das Kirschkernkissen beim Erwärmen auch niemals unbeaufsichtigt lassen. Nicht das plötzlich die Feuerwehr kommen muss, um einen Brand zu löschen.

Bevor man das Kissen erwärmt, sollte geprüft werden, ob der Drehteller in der Mikrowelle auch wirklich sauber ist. Sind noch kleine Essensreste oder Wasser darauf, sollte man den Teller erst sauber machen. Ansonsten kann der Bezug darunter leiden und es können unschöne Flecken entstehen.

Irrglauben und Co.

Ein Irrglaube, der weit verbreitet ist, ist dass man zum Kirschkernkissen auch eine Tasse mit Wasser in die Mikrowelle stellen muss. Dies ist aber nicht der Fall. Das Kissen kann ganz alleine erwärmt werden und braucht keine Flüssigkeit.

Die Mikrowelle ist nicht nur in der Lage unser Essen zu erwärmen, sondern auch das kleine oder große Kirschkernkissen. Durch die Wärmestrahlen in der Mikrowelle heizen sich die Kerne im inneren auf.

Kirschkerne sind was tolles, denn sie speichern die Wärme für lange Zeit und geben sie nur nach und nach wieder ab. Durch die hohe Flexibilität des Kissens kann man es überall hinpacken, wo man es gerade benötigt.