Archiv der Kategorie: Anwendung

Ein Kirschkernkissen ist für die verschiedensten Dinge zu gebrauchen. Zum Beispiel hilft es prima bei Verspannungen jeglicher Art. Aber nicht nur das, bei Kleinkindern ist es ebenfalls besonders beliebt. Vor allem als Ersatz für die Wärmflasche oder wenn das Baby von Koliken geplagt wird.

Hier erfährst du, wo du dein Wärmekissen alles einsetzen kannst und wie du richtig warm machst.

Kirschkernkissen für Schwangere

Ein Kirschkernkissen kann gerade während der Schwangerschaft  eine wohltuende Entspannungsquelle sein.  Gerade in den letzten Wochen, wo der Bauch eine entsprechende Größe hat, klagen viele Schwangere über Rückenbeschwerden. Linderung verschafft der gezielte Einsatz von Wärme an der richtigen Stelle. Von daher sind Kirschkernkissen eine tolle Möglichkeit die Rückenmuskulatur zu entspannen. Kirschkernkissen für Schwangere weiterlesen

Kirschkernkissen bei Nackenverspannung

Du hast dir deinen Nacken verspannt und kannst nun den Kopf nicht  mehr drehen? Nackenverspannungen sind keine Seltenheit. Vor allem Leute, die im Büro arbeiten oder anderweitige Arbeiten verrichten, bei denen man sich wenig bewegt, leiden häufiger darunter. Der starre Blick auf den Computer, oder eine ungeschickte Bewegung und schon tut der Nacken weh.

Die häufigste Ursache für eine Nackenverspannung ist eine Verhärtung der Muskulatur. Diese kann man am besten mit Wärme wieder lösen. Kirschkernkissen bei Nackenverspannung weiterlesen

Kirschkernkissen verbrannt und nun?

Ups, einmal nicht aufgepasst und dann ist es doch passiert. Das Kirschkernkissen ist verbrannt. Gerade in der Mikrowelle kann das schnell passieren.  Zum Beispiel, wenn aus versehen die falsche Wattzahl oder Zeit eingestellt wurde. Oder wenn man es im Backofen vergessen hat und es erst Minuten später herausholt. Eigentlich sollte man das Kissen ja nicht unbeaufsichtigt lassen, dennoch kann dies schon mal vorkommen. Kirschkernkissen verbrannt und nun? weiterlesen